Ausschreibung Triathlon

2. Deutsche Gehörlosen Triathlon Meisterschaft der Damen und Herren 
über die Volksdistanz und Olympische Distanz

am 14. August 2016 in Rheine (Altenrheine)

Veranstalter:                          Deutscher Gehörlosen Sportverband e.V. – Sparte Triathlon
Ausrichter:                             SC Altenrheine e.V.
Austragungsort:                    Sportpark Altenrheine, Schürweg in 48432 Rheine (Altenrheine)
Startzeit:                                 gegen 14:00 Uhr in verschiedene Startfelder
Ausgabe der Unterlagen:     ab 11 Uhr im Vereinsheim
                                                (gegebenenfalls gegen Vorlage des Personalausweises/DGS-Passes/DTU-Startpasses)
Wettkampfbesprechung:     12:30 Uhr
Check Wechselzone:            ab 12:00 Uhr, bis 45 Minuten vor dem Start sollten alle TN eingecheckt

Anmeldeschluss:                  24. Juli 2016 

Teilnahmeberechtigung 

DGS-Elite*
Damen / Herren
DGS-Hobby**
Damen / Herren
Staffel**
Distanz Volksdistanz und Olympische Distanz Volksdistanz  Staffeltriathlon
Wertung Deutsche Meisterschaft Hobbywertung ohne Meisterschaft Hobbywertung ohne Meisterschaft
Altersklasse
VD: AK 16-44 und Ü45

OD: AK 18-44 und Ü45
VD: AK 16-44 und Ü45
Ab 16 Jahre alt
 *  Die Eintragung der Startberechtigung für die Deutsche Meisterschaft durch die Passstelle der
     Sparte Triathlon ist unbedingt erforderlich.
** Das Nichtmitglied bei der Sparte und dem DGSV ist auch teilnahmeberechtigt.

 

Distanzen

  Volkstriathlon Olympische Distanz Staffeltriathlon
Schwimmen 500 m 1500 m 500 m
Radfahren 20 km 40 km 20 km
Laufen 5 km 10 km 5 km

Startgebühren

Distanzen Volkstriathlon Olympische Distanz* Staffeltriathlon
Anmeldezeit Bis 31. Mai Ab Juni Bis 31. Mai Ab Juni Bis 31. Mai Ab Juni
DGS-Elite 18 € 20 € 22 € 24 €
DGS-Hobby 26 € 28 € 33 € 36 €
* Teilnehmer der Olympische Distanz ohne DTU-Startpass müssen zusätzlich eine Tageslizenz in

Höhe von 21 EUR erwerben. (wird vom Triathlon-Verband erhoben)

Startgebühren inbegriffen Leistungen wie folgt
Ehrungen für die Meisterschaft und Hobbywertung, Urkunde aus dem Internet
Streckenservice
Verbandsabgabe
Einweg-Chip (Zeitmessung)
Getränke auf der Laufstrecke und umfangreiche Verpflegung im Zielbereich

Funktionshirt Finisher 

Check In/Out Wechselzone

Die genauen Check In/Out Zeiten werden wir noch gesondert auf unserer Homepage veröffentlichen, im Normalfall spätestens 45 Minuten vor dem Start. Wir bitten um Rücksichtnahme auf andere Starter beim Einrichten der Wechselzone. Kisten, Koffer und Reisetaschen gehören ins Auto, nicht in die Wechselzone. Rad Check Out ist nur mit der Startnummer möglich. Das Betreten der Wechselzone ist nur Wettkampfteilnehmern mit Startnummer gestattet. Glasflaschen oder anderes zerbrechliches Material ist in der Wechselzone verboten (Unfallgefahr).

Radfahren in der Wechselzone ist verboten und führt zur Disqualifikation.

Schwimmen
Geschwommen wird im angrenzenden Dortmund-Ems-Kanal.

Ob das Tragen eines Neoprenanzuges (Kälteschutzanzug) erlaubt/nicht erlaubt ist entscheidet der Einsatzleiter des Wettkampfgerichtes in Abhängigkeit von der Wassertemperatur §35.12 SpO. Die gedruckte Startnummer darf beim Schwimmen nicht getragen werden.

Die Startnummer kann mit einem wasserfesten Stift gut lesbar auf Oberarm oder Handrücken markiert werden. Hilfsmittel (Flossen, Pedals, etc.) sind verboten.

Radfahren

Zugelassen sind alle Fahrräder (Holland-, Mountain-, Trekkingrad usw..), die den DTU Bestimmungen entsprechen. Liegeräder sind nicht zugelassen. Armauflagen und Auflieger sind zugelassen. Es ist auf eine funktionsfähige Vorder- und Hinterradbremse zu achten.

Es besteht Helmpflicht. Der Helm darf keine Beschädigung oder Risse vorweisen und muss einen Sicherheitsverschluss besitzen (kein Klettverschluss).

Die Startnummer muss beim Radfahren hinten getragen werden.

Scheibenräder sind zugelassen. Der Technische Leiter kann aber bei starken Windverhältnissen ein Verbot für Scheibenräder aussprechen (bitte evtl. Ersatzmaterial mitbringen).

Das Windschattenfahren hinter oder seitlich neben einem anderen Teilnehmer ist verboten und führt zur Disqualifikation. (10m Abstand)

Die Streckenführung wird durch Posten angezeigt und geregelt. Den Anweisungen der Ordnungskräfte ist unbedingt folge zu leisten. Auch wenn die Radstrecke gesichert ist, müssen die Teilnehmer dennoch evtl. auf der Wettkampfstrecke befindliche Verkehrsteilnehmer Rücksicht nehmen. Die Teilnehmer haben nicht automatisch Vorfahrt. Es gelten die Regeln der StVO.

Laufen

Das Tragen von Oberkörperbekleidung ist Pflicht. Die Startnummer muss beim Laufen vorne getragen werden. Es ist verboten sich auf der Laufstrecke begleiten und/oder betreuen zu lassen. Triathlonanzüge (Ein- Zweiteiler) mit eingearbeiteter Kompression sind jedoch zugelassen.

Zeitmessung

Die Zeitmessung erfolgt mit Hilfe von Einweg-Chips. Sie werden am Veranstaltungstag ausgegeben. Hinweise für die Befestigung werden am Veranstaltungstag gegeben oder Sie finden Sie hier: Klick hier 

Das vorläufige Ergebnis wird nach dem Wettkampf ausgehängt. Erst mit der Siegerehrung wird es zum amtlichen Endergebnis. Die einzelnen Zeiten können auf unserer Homepage eingesehen werden

Wettkampfbesprechung

Die Wettkampfbesprechung vor dem ca. 1Std vor dem Start im Bereich der Wechselzone. Achten sie bitte auf die Durchsagen und Aushänge. Die Wettkampfbesprechung ist für alle Teilnehmer verpflichtend. Sie ist aber sehr wichtig, da hier aktuelle Informationen über Abweichungen, Gefahrenstellen oder Wettkampfverbote bekannt gegeben werden. Unwissen im Wettkampf schützt nicht vor möglichen Strafen.

Im Bereich des Vereinsgebäudes werden die wichtigsten Informationen ausgehängt.

Verpflegung

Auf der Laufstrecke reichen Euch Helfer Becher mit Wasser. Am Ziel ist eine umfangreiche Zielverpflegung eingerichtet. Auf der Radstrecke ist keine Verpflegungsstelle.

Umkleide- und Duschbereiche

Im Vereinsheim stehen Umkleide und Sanitäre Einrichtung zur Verfügung.

Medizinische Betreuung

Die Medizinische Betreuung wird durch das Malteser Hilfsdienst organisiert und sichergestellt.

Wettkampfordnung

Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der Deutschen Triathlon Union (Sportordnung, Veranstalter- und Ausrichterordnung, Bundesligaordnung, Antidopingcode, Kampfrichterordnung), sowie Rechts- und Verfahrensordnung und die Disziplinarordnung zugrunde. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Wettkampfordnungen, sowie Rechts- und Verfahrensordnung, die Disziplinarordnung und die Bedingungen des Ausrichters gemäß der Ausschreibung für sich als verbindlich an. Jeder Teilnehmer ist für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass Sie den Regeln entsprechen. Der Organisator übernimmt keine Haftung für Gesundheitsschäden, Verlust, Diebstahl oder sonstige Schadensfälle. Die Starter starten auf eigenes Risiko. Sie sind so trainiert, dass sie die angestrebten Distanzen ohne gesundheitliche Schädigungen und Beeinträchtigungen bewältigen können. Wir empfehlen gegebenenfalls im Vorfeld eine ärztliche Untersuchung. Bei Minderjährigen übernehmen die Erziehungsberechtigten die Verantwortung.

Der Organisator behält sich das Recht vor, einzelne Personen auszuschließen.

Bild- und Namensrechte

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie, dass Name und Bild vom Veranstalter und von den Medien, etwa im Rahmen von Fernsehübertragungen, gratis und uneingeschränkt verwendet werden dürfen, soweit dies im Zusammenhang mit dem Rheiner Channel Triathlon / DGS Triathlon steht. Außerdem werden wir sowohl die Starterliste als auch eine Ergebnisliste veröffentlichen, auf denen Ihr Name als Starter beim Rheiner Channel Triathlon / DGS Triathlon erscheint.

Sonstige
  • Für Unfälle, Diebstähle und sonstige Schäden übernimmt der Veranstalter und der Ausrichter kein Haftung!
  • keine Gelderstattungen bei der Abwesenheit und der Krankheit
  • Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich für die technische Sicherheit seiner Ausrüstung (Rennrad/Triathlon-Rad/Fahrrad)